Last Update:
22.10.2001

Un hier is mein Jästebuch

Zum Forum

Diese Seite wurde für die Bildschirmauflösung von 1024 x 768 optimiert

Feari Drachentänzers Barbarenpage

Ihr wollt also die Wahrheit über die Barbaren hören?
Ich erzähle sie euch.

Die Weissagung deutet uns, daß der Barbar aus einer riesigen Tierorgie entstand, wo die allerbesten Gene zusammenkamen um die Krone der Schöpfung entstehen zu lassen.
Das unbändige Stärkegen des Bären, die Schnelligkeit der Gazelle, das Zusammengehörigkeitsbestreben des Wolfs, die glockenreinen Stimmen der Nachtigall, den Mut des Mungos, den buschigen Schwanz des Eichhörnchens (der aber später abfiel, da er recht unpraktisch ist), die Reaktion einer Schlange, die Stamina des Elefanten, die Beharrlichkeit des Ameisenlöwen, das Schwimmvermögen des Lachses, das Gehör des Luchses und die Schläue des Fuchses. Alles in Allem war es DIE Mischung, die die Barbaren zu dem machte, was sie heute sind: Das Ultimative Wesen auf Norrath. (bis auf den buschigen Schwanz, aber der fiel ja ab s.o.)

War es am Anfang so, daß sich die ersten Barbar-Exemplare noch rein vegetativ klonten, so stellten sie rasch fest wie spassig doch die animalische Fortpflanzungsmethode sein konnte. Ab da wurde diese praktiziert. Einziger Nachteil dieses Spasses war, daß sehr schnell die Übervölkerung drohte. So nahm sich der Rat der Weisen dieses Problems an und es dauerte drei Wochen bis sie zu einem Ergebnis kamen.

Es musste eine Art Messias her. Götter gabs zu dem Zeitpunkt noch nicht, auf daß sich dieser einer Jungfrau annahm und so ein kleines Abbild seiner selbst zeugte (sind eigentlich alle Götter groß, oder einfach nur relativ zu einem? Aber das ist eine andere Geschichte.). Also war guter Rat teuer. Es musste einfach ein Held gezeugt werden. Da bot sich der beste Krieger des Volkes (zufällig war er auch der Klügste und Hübscheste) an sein Glück zu versuchen. Er schnappte sich die hübscheste und stärkste Frau und machte sich an die Arbeit. 16 Stunden später trat er voller Stolz vor das Zelt und verkündete: "Es ist vollbracht!". Das bis dahin ungeborene Leben entwickelte sich mit einer erstaunlichen Geschwindigkeit, die eines Messias anheim ist. 12 Minuten nach der Zeugung war es soweit:

ER wurde geboren!!! Aus dem Zelt hörte man ein leises Gugu Gugug

Sofort widmete ich mich (ja ihr habts erraten ich wars) meiner Bestimmung und kam flux zu einem Ergebnis.

Aber es war nicht nur ein Ergebnis, nein es war das Justica barbaricum (Ausgabe 1). Papier gab es noch nicht, war auch nicht nötig bis dahin, da keiner schreiben, geschweige denn lesen konnte. Also musste ich erstmal diese Kunst erfinden. Das ging relativ schnell, da man mir freie Hand liess und wenn einer Kritik übte brachte ihn mein Vater um. Zuviele Köche verderben den Brei, sagt man. Dann war sie da die Schrift und ich suchte nach Möglichkeiten wie man sie ausdrückt. Mit Blut kann man prima in den Schnee schreiben, kommt aber ein Schneesturm verwischt das geschrieben recht schnell. Mit Kohle auf Tierhaut hat sich dann gut bewährt bis auf die Tatsache, daß die Tiere öfters wegliefen und so einige Passagen meiner Gesetze neu verfasst werden mussten. Später als Papa den Tieren die Beine abschnitt war es besser, da man die Flüchtenden sehr schnell einholen konnte. Wie ich später auf die Idee mit dem Papier und der Tinte kam, weiß ich nicht mehr so genau.

Nun folgt ein kleiner Auszug aus dem Justica barbaricum (Ausgabe 1):

   1.Baut mir ne Hütte mir ist schweinekalt (ihr müßt bedenken ich war erst zweieinhalb Monate alt
     zu diesem Zeitpunkt und da friert man ab und zu) *fussnote 1
   2.Braumeister sollen ausgebildet werden ich habe Durst
   3.Um das Problem der Übervölkerung in den Griff zu bekommen wird folgendermaßen vorgegangen

   1. das Geborene ist ein Männchen:

     Man rollt einen Würfel (sollte dieser noch nicht erfunden sein nehmt eine Kugel und schlagt an
      sechs seiten die Rundungen ab, dann malt die Zahlen 1 bis 6 auf die Seiten, am besten auf jede
      Seite eine und alle unterschiedlich). Zeigt der Würfel 1 oder 2 so hält man das Baby exakt 84
      Sekunden unter Wasser, überlebt es, ist es stark genug für mein äääh unser Volk.

     Zeigt der Würfel eine 3 oder 4 so muß das Kind im Alter von 3 oder 4 Jahren 3 oder 4 Meilen
     weit ausgesetzt werden, vorzugsweise Feindesland. Kehrt es zurück ist es stark genug.

     Bei einer 5 oder 6 erhält das Kind eine ordentliche Kriegerausbildung, Weichlinge werden sofort
     getötet.

   2. das Geborene ist ein Weibchen:

          wie unter a wird ein Würfel geworfen. Bei 1-3 wird es ersäuft. Bei 4 oder 5 je
          nach Aussehen verkauft *fussnote 2) oder ersäuft. Bei einer Sechs zur
          ordentlichen Kriegerin ausgebildet.

   1.Orgien werden nur noch geregelt stattfinden, d. h. nach erfolgreichen Raubzügen oder Jagden.
     Oder wenn der Braumeister (siehe punkt 2) gut gebraut hat. Oder es hat wer Geburtstag und
     ist ein guter Krieger

*fussnote 1 Die Menschen waren mir so dankbar, daß sie mir nicht nur die geforderte Hütte, sondern direkt eine Stadt bauten. Ich nannte Sie "Hall as build for the gods that i will develop soon" oder kurz Halas. Aber darüber berichte ich ein anderes mal

*fussnote 2 Unsere Weibchen bringen eigentlich sehr viel Geld ein. Ist nicht ungewöhnlich, da ihre Gene allen anderen Wesen überlegen sind. Sie werden bei den Menschen, Elfen und Zwergen als Göttinen verehrt oder haben mindestens die Position als Königin, aber was ist das im Gegensatz zu einer echten Kriegerin?