Last Update:
22.10.2001

Feari Drachentänzers Barbarenpage

Un hier is mein Jästebuch

Zum Forum

Diese Seite wurde für die Bildschirmauflösung von 1024 x 768 optimiert

Zitat der Woche:

Seishíns Bericht

So hatten nun der Zasu des Kurohikou-Tempels und der Kanshou vom Orden des Shinjoutei in ihrer großen Weisheit und Wichtigkeit entschieden, daß Mahima Akoni, Kennbunn, Uchijini, Naran-Yan und ich den Kintenno töten sollen, um das Yin und das Yang wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Sie würden dies zwar wesentlich blumiger und wortreicher ausdrücken, aber darauf läuft es letztendlich hinaus...

Viel mehr von dem hervorragenden Aufzeichnungen gibts
HIER.

Nenn mich Heyoka, denn nur, die berufen sind dürfen diesen Speer tragen

Sei willkommen am Ende Deiner Suche nach dem wahren Gott. Am Ende dieses Ganges befindet sich der Vorhang der das letzte Hindernis zur Erkenntnis darstellt. Durchschreite diesen Gang und lasse dich nicht ablenken von vorgespielten Eindrücken der Furcht, der Liebe, des Hasses, des Vertrauens, der Mißgunst, der Geborgenheit, der Abhängigkeit.... nein durchschreite ihn und öffne den Vorhang. Du bist unsicher? Sollst Du wirklich den Vorhang beiseite ziehen? Fürchtest Du nun das wonach Du solange gesucht hast? Fürchtest Du die Wahrheit? GEH HINEIN.
D u siehst eine unendlich erscheinende Höhle. Keine Decke oder Wand ist auszumachen. Das Licht scheint von überall herzukommen. Du kannst keine Farben ausmachen, es scheinen alle dazusein und doch keine. Dir fällt auf das kein Geräusch zu hören ist, selbst deine Schritte wenn du weiter voran gehst verirren sich in der Unendlichkeit. Du schaust Dich um aber das Licht scheint Dich irrezuleiten. Du bewegst Dich weiter und dann siehst Du es, wonach Du Dein Leben lang gesucht hast. Hier wird Dir  das offenbart worin Du Deine Hoffnungen und Sehnsüchte gesteckt hast. Langsam und ehrfurchtsvoll gehst Du auf die Quelle der Erkenntnis zu. Demütig ist Dein Blick gesenkt. Du FÜRCHTEST die Wahrheit. SCHAU auf die Offenbahrung.
Du blickst schüchtern auf, langsam bewegen sich Deine Augen auf die Essenz der Göttlichkeit und Du schaust auf

einen Spiegel

Wir sind die Götter, denn nur wir können die Idee Ihrer Existenz in unseren heiligen Gedanken erschaffen!
 

AllFreeLinks.de - Alles was im Internet kein Geld kostet. HIER KLICKEN!